Michel und Arne in Irland
  Samstag, 31.08.2002
 

Samstag. 31.08.2002
Halle (Westf.) - Ballinasloe (Co. Galway, Republik Irland)

Es ist kurz vor 5 Uhr morgens und Lüdeke, der Kölner und ich sitzen bei Mc Doof im Bielefelder Hauptbahnhof. Unser Zug fährt um 5 nach Richtung Düsseldorf, aber Michel ist nicht da, und der hat leider die Tickets. Um 5:01 Uhr kommt er durch die Tür. Wir steigen in den Zug ein und der Kölner reißt sich erst einmal eine Dose Pils auf. Fängt ja gut an!

Am Flughafen gibt es dann endlich Frühstück mit Altbier. Kurz danach geht der Flug mit LTU ab nach Shannon. Schnell raus zum Rauchen, ein Taxi besorgen und dann nichts wie weg nach Banagher zur Silverline.

Barbara von der Silverline hat immer noch die schönsten blauen Augen von ganz Irland, und Michel und ich machen mit ihr den ganzen Schreibkram klar. Unser Boot ist erst um 16 Uhr bezugsfertig, deshalb überbrücken wir die Zeit mit einem kurzen Besuch in Hough's Pub, mit Einkäufen und gehen schließlich noch in die Railway Bar.

 Hafen von Banagher

Unser Boot ist riesig, doch es gibt jede Menge überflüssiges Zeug. Wer braucht schon TV und Videorekorder? Auch die zweite Sitzgruppe ist völlig daneben. Klar, wenn man das Boot maximal belegt, braucht man die schon, für 8 Leute wäre aber die Küche viel zu klein.

Da Michel aufgrund der Größe des Bootes diesmal nicht auf eine Einweisung verzichten möchte, kommt auch gleich einer der Silverline-Jungs zu uns und es geht los. Einmal rausfahren, einmal einparken, das war's. Hätten wir uns auch schenken können, denn die Legend fährt sich auch nicht anders, als die Crown, im Gegenteil, durch das Bugstrahlruder ist alles noch viel leichter.

Wir legen ab nach Shannonbridge, doch dort ist der Hafen wieder mal überfüllt, und so zweigen wir in den River Suck Richtung Ballinasloe ab. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die Schleuse, wo der Schleusenwärter gerade Feierabend machen will. Es ist schon nach 8 und er darf uns eigentlich nicht mehr schleusen, macht es aber dann doch. Um Viertel vor 9 liegen wir in Ballinasloe.

 Schleuse auf dem River Suck

Da keiner von uns mehr Lust zum Kochen hat, gehen wir gleich in den Ort. Hier ist die Hölle los. Die Pubs sind voll mit jungen Leuten. Wir gehen erstmal chinesisch essen und suchen uns dann einen Pub am Rande des Ortes, wo wir in Ruhe noch ein paar Guinness schlürfen. Zurück auf dem Boot werden die Skatkarten rausgeholt. Ein oder zwei Whiskey noch, dann haben wir alle die nötige Bettschwere erreicht.

Unser Boot in Ballinasloe

 
  Auf dieser Website waren heute schon 6 Besucher (62 Hits)