Michel und Arne in Irland
  Mittwoch, 11.09.2002
 

Mittwoch, 11. September 2002
Mountshannon - Halle (Westf.)

Beim Frühstück lernen wir zwei deutsche Radlerinnen kennen, die auch in unserem B&B übernachtet haben. Ich weiß ja nicht, ob so ein Radfahrurlaub etwas für mich wäre. Wenn der liebe Gott wollte, dass ich mit dem Fahrrad durch Irland fahre, warum hat er den Menschen dann gestattet, Boote zu erfinden? Jedenfalls ist es schade, dass sich unsere Wege jetzt trennen, da die beiden ganz schnuckelig aussehen. Das Wetter ist wieder besser geworden, und da wir noch reichlich Zeit bis zum Abflug haben, machen wir noch eine Rundfahrt um den Lough Dergh.

In Terryglass statten wir Paddy's Bar einen kurzen Besuch ab, bevor wir weiter fahren nach Killaloe, wo es in einem riesigen Pub, außer jeder Menge Krimskrams, auch die besten Sandwiches in ganz Irland gibt.

Eine Schafherde versperrt uns den Weg

Wir checken ein und nehmen noch ein paar Drinks in Joe Sheridan's Bar am Airport gleich hinter dem Duty Free Shop. Kaum im Flieger, möchte Lüdeke die Toilette aufsuchen, was ihm natürlich untersagt wird. Das dürfe er erst, wenn wir unsere Reiseflughöhe erreicht hätten. Er schwitzt Blut und Wasser, und wir machen uns vor Schadenfreude fast auch in die Hose. Als das Tonsignal erklingt, sprintet er gleich nach vorne. Köstlich! Nach knapp zwei Stunden sind wir dann im Hunsrück, wo Hacki schon auf uns wartet. Nach einen Zwischenstopp im Rasthof Remscheid, wo man uns mittelschwer vergiften möchte, sind wir um 4 Uhr morgens zu Hause.
 
  Auf dieser Website waren heute schon 6 Besucher (44 Hits)