Michel und Arne in Irland
  Mittwoch, 08.09.2010
 

Mittwoch, 08. September 2010
Richmond Harbour - Banagher (Co. Offaly, Republik Irland)

Als wir um 8 Uhr aufstehen, trauen wir unseren Augen nicht. Strahlender Sonnenschein! Nach dem Frühstück besuchen wir nochmal Jerry und machen das Foto mit ihm.

 

Michel und Jerry

Am Clondara Lock lernen wir Jerrys würdigen Nachfolger kennen. Ein sehr netter und vor allem gesprächiger Mensch. Er erzählt uns, dass er im Winter zum Arbeiten nach Spanien geht, da er nicht viel vom irischen Wetter hält. Dann will er alles von uns wissen. Ob wir verheiratet sind, Kinder haben und wo wir überall schon in Irland waren. Er hätte eine Freundin aus dem County Down im Norden und hätte auch schon ganz Irland bereist. Da stimme ich sofort an: "From Bantry Bay up to Derry quay and from Galway to Dublin town, no maid I've seen like the sweet Colleen, that I met in the County Down." Er stimmt mit ein und erzählt mir noch, dass sein Girlfriend in der Tat auch "nutbrown hair" hätte. Wir öffnen gemeinsam die Schleuse, verabschieden uns und sind dann bald auf dem Lough Ree. 
 
 

Brücke kurz vor der Schleuse


Smalltalk unter "Kollegen"


Hier ist alles noch Handarbeit


Oder besser A....arbeit


Lough Ree


Athlone kommt in Sicht


Endlich einmal Sonnenschein

 
Wir machen in Banagher fest, wo wir heute in J. J. Hough's Pub auf den engelsgleichen Gesang der Schwester des Wirts hoffen. Michel hingegen hat nach dem hastigen Genuss von vier!!! vollen Tellern Spaghetti ein paar Probleme mit dem Magen.

 

Hafen von Banagher


Banagher

 
Leider singt die "Callas vom Shannon" heute nicht, und Michel verzieht sich mit seinen Magenproblemen schnell wieder an Bord. Der Kölner und ich gehen noch in die Railway Bar, bevor wir uns an Bord bei Johnny Cash Musik noch ein paar Drinks gönnen.


Unser Boot (Mitte) in Banagher bei Nacht
 
  Auf dieser Website waren heute schon 6 Besucher (43 Hits)