Michel und Arne in Irland
  Montag, 03.09.2012
 

Montag, 03. September 2012
Dromineer (Co. Tipperary) - Athlone (Co. Westmeath)

Unglaublich, aber wahr - die Sonne scheint schon wieder! Wir beschließen deshalb, heute eine etwas längere Etappe in Angriff zu nehmen, um abends in Athlone festzumachen. Bester Laune stechen wir in See. Der Kölner schraubt sich neben seinen obligatorischen Smithwick's noch jede Menge Wodka-O in den Schädel. Nachmittags gibt er dann seine Version von "The Fields of Athenry" zum Besten. Leider mit einem völlig neuen Text und einer ganz anderen Melodie.
 

Sonnenaufgang in Dromineer


Wir verlassen Dromineer mit seinem Castle



Wieder auf dem Lough Derg



Der große Weiße will nicht anbeißen


Wolfgangs Angelkünste bleiben leider auch heute unbelohnt. Dennoch gibt er nicht auf und probiert es mit Verwünschungen und Wunderködern. Vom Flying Lure über die Banjo Elritze bis hin zu Frühstücksspeck, Maiskörnern und Käsebrot ist alles dabei.

Abends machen wir in Athlone fest. Nach dem Einkaufen im Shopping Center gehen wir in der Pizzeria "La Strada", wo wir unverständlicherweise die einzigen Gäste sind, essen. Die Pizza ist wirklich gut und sorgt für die Grundlage der kommenden Anwendung in ""Sean's Bar". Dort spielt im Biergarten eine Jazzkapelle. Ich mache bei der Kneipenlotterie mit und verpasse eine Flasche Champagner nur um Haaresbreite. Zurück auf dem Boot spielen wir nachts noch Karten.
 
Jazz in Sean's Bar



Athlone bei Nacht
 
 
 
  Auf dieser Website waren heute schon 6 Besucher (22 Hits)